meinekleineApfelkiste.de

out here in the perimeter there are no stars, out here we are stoned immaculate

Archive for the ‘Mac OS X’ Category

iOS 6 & OS X 10.8.2 sind da

without comments

Apple hat „soeben“ (zumindest habe ich es gerade erst mitbekommen) das im Special Event vom 12.09.2012 vorgestellte iOS 6 für iPad, iPhone und iPod touch und Mac OS X 10.8.2 veröffentlicht. – Das neue iOS bekommst man über iTunes (zB iPhone anschließen und schon wird man gefragt:

… wenn man nicht gefragt wird, einfach das iPhone in iTunes in der linken Seite auswählen und dann im Hauptfenster unter „Version“ auf „Update suchen“ klicken), das neue Mac OS im Mac App Store.

Hier die Neuheiten vom iOS

mit beiden links: http://www.apple.com/ios/feature-availability/ und http://support.apple.com/kb/HT1222?viewlocale=de_DE&locale=de_DE.

Und die Neuheiten vom Mac OS

und den beiden links: http://support.apple.com/kb/HT5460?viewlocale=de_DE&locale=de_DE und http://support.apple.com/kb/HT1222?viewlocale=de_DE&locale=de_DE.

Hoffen wir mal, das in iOS 7 nicht die Phone App wegfällt. ;-)

[update 21 Uhr 38] Ach, verschiedene Apple-Programme wurden auch aktualisiert, ebenso wie Betriebssystemvorgängerversion auf Mac OS X 10.7.5 [/update]

Written by slivey

September 19th, 2012 at 8:45 pm

Posted in iPad, iPhone, iPod,Mac OS X

Tagged with

Shopware 3.5.x unter MAMP lokal installieren

without comments

Nachdem ich mir einige Stunden einen Kopf gemacht habe, warum ich Shopware nicht lokal so installiert bekomme, das es problemlos läuft, einige Zustände des MAMP-Ordners via TimeMachine ausprobiert habe, ist die Installation derzeit doch noch recht einfach. Allerdings nicht mit dem lokalen Installer von Shopware: zunächst brachte dies zwar einen vollständigen Download aller erforderlichen Daten, allerdings war die Datenbank wohl nicht richtig konfiguiert. Ein vollständiges Löschen und Neuanlegen der Datenbank (und der install.php) lies mich dann leider ein erneutes Herunterladen über das Skript nicht mehr vornehmen.

Den letztendlichen Segen brachte dann diese (leider leicht veraltete) Anleitung von Shopware selber in Verbindung mit den absolut notwendigen Hinweisen aus Christians Beier Artikel „Zend Optimizer unter MAMP 2.x„!

Also:

  1. MAMP herunterladen, ich habe hier allerdings über TimeMachine auf die Version 2.0.5 zurückgegriffen um mit PHP 5.2.17 arbeiten zu können
  2. Zunächst nur der MAMP-Konfigurationsanleitung bei Shopware folgen und MAMP entsprechend einrichten (auch die Änderung der Ports!) Wichtig hier: der Zend-Optimizer ist zwischenzeitlich nicht (!) mehr Bestandteil von MAMP. Der muss entgegen der Beschreibung extra (nach einer kostenlosen Zangsregistrierung) bei Zend heruntergeladen werden.
  3. Dann dem Beitrag von Christian Baier folgen und sowohl den Zend Optimizer in das angegebene Verzeichnis kopieren, als auch die entsprechende php.ini modifizieren. Zusätzlich zum  im dortigen Beitrag angesprochenen Einfügen der beiden Zeilen muss man auch nochfolgende Änderungen in der php.ini vornehmen: magic_quotes_gpc muss auf „Off“ gesetzt werden (Zeile 382), memory_limit muss auf mindestens „64M“ gesetzt werden. – Auch die Änderung hinsichtlich der 32bit-Ausführung des Apache-Servers muss vorgenommen werden.
  4. Jetzt gehts weiter mit der Beschreibung bei Shopware. Das Sichtbar machen der versteckten Dateien (.htaccess) dient hier nur dazu, das diese auch mit kopiert wird. Das kann man sich sparen, wenn man ein Programm wie zB ForkLift (15,99 EUR im AppStore) einsetzt … was aber sicherlich übetrieben ist, wenn man das Programm nur für diese eine Aktion hier benötigen würde. ;-) – In der Anleitung steht was von 186 Tabellen in der Datenbank, hier waren es vier mehr: 190 Tabellen, was wohl der veralteten Beschreibung geschuldet ist.

Hier läuft Shopware jetzt lokal, allerdings hat sich hier kein „Aktivierungsfenster“ geöffnet, auch musste ich keinen „Lizenzschlüssel“ o.ä. eingeben.

Written by slivey

Juli 17th, 2012 at 12:43 pm

Posted in Mac OS X,Software

Tagged with ,

Mac OS X 10.7 Lion & veraltetes FileVault = Passwörter im Klartext

without comments

Wer die Verschlüsslungstechnik FileVault bereits vor der Aktualisierung auf Lion genutzt hat (FileVault 1) und es nach der Aktualisierung weiterhin nutzt (anstatt das unter Lion aktuelle FileVault 2, siehe Apple / Screenshot) steht vor einem Problem: Mac OS X 10.7 speichert (Benutzer-)Passwörter im Klartext, heißt es auf ZDNet (via bertel).

Das Problem betrifft auch Sicherungskopien aus TimeMachine (Apple). Wer also Zugriff auf solche Festplatten erhält, könnte also die Passwörter auslesen, indem der Mac (oder die Festplatte) per FireWire angeschlossen wird oder der betroffene Mac im Recovery Modus gestartet wird.

Das Apple-Support-Forum enthält übrigens einen entsprechenden Eintrag, der bereits drei Monate alt ist. – Der Sicherheitsforscher David Emery meint allerdings: „Das ist schlimmer als es aussieht“ … aha. ;-) MacTechNews schreibt übrigens schlicht von „einem Fehler bei der Fertigstellung von Mac OS X 10.7.3“. – Und Fefe ruft zu Recht wieder was von den Besten der Besten… ;-)

Die Frage die sich mir stellt: Wird denn bei der Aktualisierung auf Lion nicht auch automatisch auf FileVault 2 aktualisiert?

[update] Schnaks beantwortet die Frage: Offensichtlich kann man bei der Aktualisierung entscheiden, ob man die „alte“ Verschlüsselung beibehalten möchte:

(Original bei Apple)

Allerdings finde ich sowohl die Formulierung, als auch die Umsetzung so recht gar nicht benutzerfreundlich: man kann die „alte“ Verschlüsslung entweder deaktivieren oder aber weiterhin benutzen. Von einer neueren Version ist offensichtlich nirgendwo die Rede… :( [/update]

Written by slivey

Mai 7th, 2012 at 9:05 pm

Posted in Mac OS X

Tagged with ,

Buchstabenwiederholung unter Mac OS X 10.7 Lion

without comments

Unter Mac OS X 10.7 Lion wird beim gedrückt Halten einer Buchstabentaste der Buchstabe nicht mehr wiederholt geschrieben. Vielmehr erfolgt eine Buchstabenauswahl, wie man es aus dem iOS kennt.

Wer aber gerne seine Buchstaben wiederholt am Bildschirm sieht, schafft das durch Eingabe folgender Zeile ins [Programme > Dientsprogramme >] Terminal (und anschließendem Neustart):

defaults write -g ApplePressAndHoldEnabled -bool false

… weiß @erdgeist (via Fefe).

Written by slivey

Februar 21st, 2012 at 10:45 am

Posted in Mac OS X

Tagged with , ,

Airport Dienstprogramm in neuer Version 6.0

without comments

Apple hat auch über die Softwareaktualisierung eine neue Version des Airport Dienstprogramms zur Verfügung gestellt.

appleradar.de schreibt dazu, das die optischen Neuerungen der Annäherung an das iOS geschuldet sind.

Written by slivey

Februar 1st, 2012 at 6:17 pm

Posted in Mac OS X,Software

Tagged with

Apple veröffentlicht iTunes 10.5.3

without comments

Nachdem Apple gestern auf seinem „educational announcement“ (gibts als Browser-Stream oder für QuickTime) iBooks 2 (als Update von iBooks kostenlos im AppStore erhältlich), iBooks Author (eigentlich kostenlos im MAS) und die iTunes U App (kostenlos im AppStore) veröffentlicht hat, steht in der Softwareaktualisierung iTunes 10.5.3 zur Verfügung:

Das verlinkte deutschsprachige Supportdokument führt witziger Weise zu einem Dokument über Apples Sicherheitsupdates.

Written by slivey

Januar 20th, 2012 at 11:53 am

Posted in Mac OS X,Software

Tagged with , ,

Video in Audio konvertieren (Mac OS X 10.7)

without comments

… geht allet. – Wie, sagt uns -wieder mal- bebildert OS X daily:

Ein Rechtsklick auf das Video zeigt uns ein Menü, aus dem wir (ganz unten) "Ausgewählte Videodatei codieren" (jap, mit „c“) auswählen. In dem sich dann öffnenden Fenster "Medien codieren" wählen wir oben bei "Settings" im PullDown-Menü noch "Audio only" aus und schon erhalten wir in demselben Ordner, in dem sich das Video befindet eine gleichlautende .m4a-Audiodatei, die wir zB per Doppelklick auch direkt in iTunes importieren können.

Boom, it’s that simple! :)

Written by slivey

Januar 18th, 2012 at 1:10 pm

Posted in Mac OS X

Tagged with , , ,

Mac OS X: Hintergrund beim Einloggen ändern

without comments

Hintergrundbild beim Anmelden

Ebenso wie das iTunes PopUp Fenster findet man bei osXdaily auch den Hinweis, wie man das Standardhintergrundbild ändert. Das ist das Hintergrundbild, das man zB sieht, wenn man (das automatische Anmelden deaktiviert hat) sich anmeldet.

Unter Mac OS X 10.6 funktioniert es noch durch ersetzen des DefaultDesktop.jpg im Ordner /System/Library/CoreServices/ (weiter bei osXdaily).

Unter OS X 10.7 muss man das Bild mit dem wundervollen & viel selbsterklärenderen Namen NSTexturedFullScreenBackgroundColor.png im Ordner /System/Library/Frameworks/AppKit.framework/Versions/C/Resources/ austauschen (detailierter bei osXdaily).

Written by slivey

Januar 2nd, 2012 at 12:16 pm

Posted in Mac OS X

Tagged with ,

iTunes-PopUp im Dock: Now Playing

without comments

Weil ich gerade danach gesucht habe und es -latürnich- bei osXdaily gefunden habe: so kann man sich in einem kleinen PopUp-Fenster im Dock anzeigen lassen, wie der aktuelle Titel in iTunes heißt.

Im Terminal einfach defaults write com.apple.dock itunes-notifications -bool TRUE eingeben und bestätigen, danach muss man mit killall Dock noch das Dock neu starten und das schon bekommt man bei jedem Wechsel in iTunes in einem kleinen PopUp Fenster angezeigt, was gerade läuft.

Da aber zB Internetradiosender teilweise alle 20 Sekunden die angezeigten Informationen zB von Telefonnummer, zu Internetadresse, zu Interpret, zu Titel, zum Wetter usw. wechseln, kann das auch nervig sein. Per defaults delete com.apple.dock itunes-notifications und einem nochmaligen Neustart des Docks (mit killall Dock) werden wieder keine PopUps angezeigt.

Ach ja, einen Tip um das Album-Cover statt des iTunes-Symbols im Dock anzeigen zu lassen hats dort auch noch.

Written by slivey

Dezember 29th, 2011 at 12:10 pm

Posted in Mac OS X

Tagged with , ,

Zertifikate löschen

without comments

Aus gegebenen Anlass: unter Mac OS X werden Zertifikate im Schlüsselbund (unten links auf Zertifikate) gelöscht, und nicht zu vergessen im Firefox unter Einstellungen > Erweitert > Verschlüsselung.

Written by slivey

August 31st, 2011 at 9:44 am

Posted in Mac OS X

Tagged with ,